Führungszeugnis kosten

führungszeugnis kosten

Ein Führungszeugnis kann in verschiedenen Situationen sehr hilfreich sein und wird sogar bei einigen Bewerbungen oder Anträgen zwingend benötigt, um eine bestimmte Stelle zu erhalten oder sich auf eine zu bewerben. In Deutschland ist das Führungszeugnis in der Regel mit Kosten verbunden – diese sind jedoch einheitlich geregelt. Dieser Artikel informiert über die Kosten, die bei einem Führungszeugnis auf den Antragsteller zukommen.

führungszeugnis kosten

Wie hoch sind die Führungszeugnis Kosten in Deutschland?

Wer ein Führungszeugnis beantragen möchte, muss für das Zeugnis in der Regel 13 Euro bezahlen. Diese Kosten sind unabhängig davon, ob es sich dabei um das erweiterte oder um das gewöhnliche Zeugnis handelt. Ebenfalls ändern sich die Kosten nicht mit der Art des Antrags, d. h. es spielt keine Rolle, ob der Antrag im Internet oder im Rathaus persönlich gestellt wird – das Zeugnis kostet dann weiterhin 13 Euro. Zusätzliche Kosten können dann anfallen, wenn das Führungszeugnis z. B. noch in eine andere Sprache übersetzt oder beglaubigt werden soll, dann können Kosten von rund 20 Euer zusätzlich entstehen.

Die Gebühr für das Führungszeugnis wird meistens beim Antrag direkt bezahlt – beim persönlichen Antrag in Bar oder mit der EC-Karte, beim Antrag im Internet über eine Überweisung im Onlinebanking.

führungszeugnis kosten

Wer kann von den Führungszeugnis Kosten befreit werden?

Die Führungszeugnis Kosten können verringert oder komplett erstattet werden, wenn eine bedürftige Person den Antrag stellt, z. B. dann, wenn der Antragsteller Sozialhilfeleistungen wie das Arbeitslosengeld erhält oder wenn das Führungszeugnis bei einer bestimmten Behörde vorgezeigt werden muss. Dafür muss beim Antrag auch das entsprechende Dokument hochgeladen oder mitgebracht werden.